Hallo zusammen,

ich möchte endlich nicht mehr rauchen.
Zwar merke ich, dass ich ein schlechtes Gewissen beim rauchen selber habe,
aber zur Zigarette greifen tue ich trotzdem. Das muss wohl wirklich die Anhängigkeit sein,
dass man so widersprüchlich handelt. Bis jetzt schaffe ich immer nur kurzzeitige Pausen vom Rauchen.
Aber wie kann ich mich selbst auf Dauer überzeugen, dass mir das nicht mehr schmecktß

LG
Gefragt am 24. Februar 2021 in Dies und Das von Dussel

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um die Frage zu beantworten.

2 Antworten

Hallo,

wenn man im Kopf diese Entscheidung getroffen hat, ist der erste Schritt bereits getan.
Nur ist es dann schwieriger, auch den Körper davon zu überzeugen.
Körperliche Abhängigkeit von Nikotin ist nicht zu unterschätzen, gerade auf lange Zeit.
Aber selbst nach 15 Jahren kannst du noch aufhören, du brauchst nur eine Strategie.
Mit diesen E-Zigaretten habe sogar ich es geschafft, hier: https://www.meisterfids-paff.de/e-zigaretten
Ein Mini Kit kostet nicht viel, aber ist ein guter Start für den Umstieg zum Dampfen.
Am Anfang will man vielleicht noch nicht die bekannte Zigarette dafür gehen lassen,
aber auf Dauer ist es gut um die alte Routine beim Rauchen zu ersetzen.
Parallel ist es ganz gut, sich mal an seinen Hausarzt zu wenden und dort nach einer Rauchentwöhnung zu fragen.

Gruß
Beantwortet am 24. Februar 2021 von Stratego
Versuche es mal mit Hypnose. Meine Empfehlung: https://www.hypnosecoach.berlin  Die Hypnosebehandlung zielt auch darauf ab, die unterbewussten Motivationen für das Rauchen anzugehen. Dies sind oft Lösungen für Langeweile, Stress, Einsamkeit oder den Wunsch, sich anzupassen. Im Trancezustand wiederholt der Therapeut Vorschläge, die alternative Verhaltensweisen zum Rauchen anbieten, wenn diese Bedürfnisse oder Situationen auftreten. Es gibt jedoch einige Hinweise darauf, dass Hypnose eine wirksame Behandlung zur Raucherentwöhnung ist, wird darüber diskutiert, ob die Daten endgültig sind oder nicht. Davon abgesehen gibt es zahlreiche Studien, die zeigen, dass Hypnotherapie – sowohl allein als auch in Kombination mit anderen Modalitäten – eine wirksame Behandlung der Nikotinsucht sein kann.
Beantwortet am 21. Oktober 2021 von KaDe